UA-46087233-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Was ist eigentlich Atommüll?

Endlager auf französisch

Transatomic - schon wieder ein neuer Reaktortyp?

Brexit und der atomare Schirm
Jetzt Braunkohle

Atomkonzerne wollen Ausstiegskosten drücken

Tschernobyl – 30 Jahre danach

Müssen alle KKW sofort abgeschaltete werden?

Kernenergie und Erdgas

PLX-R18 - ein Wundermittel gegen die Strahlenkrankheit?
Der LFTR - ein Reaktor mit Salzbad

Kernenergie als Heizung?

3-D-Drucker und die Bombe

Braucht das Leben Strahlung?

Was haben Diesel und Atomkraftwerke gemeinsam?

E3/EU+3 = 10 Punkte für Iran

PRISM das moderne Entsorgungszentrum? Teil 2

PRISM das moderne Entsorgungszentrum? Teil1

Der Wahnsinn geht weiter

P5+1 und die Bombe

Reaktortypen in Europa -- Teil6, CANDU

Reaktortypen in Europa – Teil5, ESBWR

Reaktortypen in Europa -- Teil4,ABWR

Reaktortypen in Europa -- Teil3, AP1000

Reaktortypen in Europa -- Teil2, EPR ReakReaktortypen in Europa -- Teil1, Einleitungtortypen in Europa -- Teil1, Einleitung

Ein Strommarkt für die Energiewende

Hinkley Point C

Kohle,Gas,Öl,Kernenergie? -- Teil 1

Kohle,Gas,Öl,Kernenergie? -- Teil 2
Fukushima -- ein Zwischenbericht

Kapazitätsmärkte - Markt oder Planwirtschaft?

Netzentwicklungsplan 2015 - die Vollendung der Planwirtschaft?entwicklungsplan

Halbzeit bei Gen IV

Energie als Druckmitteler

Fukushima - Zweite Begutachtung durch IAEA-

Wende der Energiewende?? er

Stromautobahn oder Schmalspurbahn?

SMR Teil 1 - nur eine neue Mode?

SMR Teil 2 - Leichtwasserreaktoren

SMR Teil 3 - Innovative Reaktoren

Stasi 2.0 - Zähler

Fukushima Block IV, Entladung der Brennelemen

Medikamente gegen Strahlenschäden

Erdgas oder Kernenergie

Neuer Temperaturrekord für Brennstoffe gemeldet

Chinas erster richtiger Export

Und ewig grüßt das Tanklager

Indien, das schwarze Loch der Energie?

Das ewige Wasserproblem in Fukushima

Die Versicherung von Kernkraftwerken

Galen Winsor, ein Zeitzeuge erzählt

Die Krebsgeschwulst der Energiewirtschaft

Ein möglicher Einstieg in die Fusionstechnologie

Obamas (vermeintlicher) Krieg gegen Kohle

Reaktortypen heute und in naher Zukunft

Die "Dual-Fluid" Erfindung

LEU-Bank der IAEA in Kasachstan

Das SONGS Dilemma

Kernkraft in den Vereinigten Emiraten

Dampferzeuger aus China

Fukushima, zwei Jahre danach.

Druckwasserreaktoren (PWR) der dritten Generation

Auftrag für weiteres KKW aus der Türkei

Lineare Dosis-Wirkungsbeziehung

Schon fast die Geschichte der Proliferation

Abgebrannte Brennelemente für die Sterilisation

Risiko und Nutzen der Energieerzeugung

Fusionsreaktor auf dem LKW?

"Kohleexperten" schlagen zu

Uran-Fracking, neues Unwort zum Quadrat?

Simulator für Reaktor mit Flüssig-Metall-Kühlung

Über die Gestaltung einer Stromversorgung

Kleine Reaktoren die

"Kohleexperten" schlagen zu

Veröffentlicht am 06.04.2013

Erneut über 1000 Menschenleben durch Deutsche Kernkraftwerke gerettet!
Sie glauben das nicht? Das behauptet aber Greenpeace und Greenpeace hat immer recht, das sind doch die guten Menschen, die immer die Wale beschützen. Die immer gegen die Kernenergie gekämpft haben. Die mit den "Atomexperten" und neuerdings auch noch "Kohleexperten".

Am Mittwoch trat Greenpeace wieder medienwirksam mit dieser Tatarennachricht an die Öffentlichkeit:

…Der Schadstoffausstoß deutscher Kohlekraftwerke verursache unter anderem Atemwegs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die rechnerisch zum Verlust von 33.000 Lebensjahren führten, erklärte Greenpeace. Das seien statistisch etwa 3100 vorzeitige Todesfälle pro Jahr. Betroffen seien auch die Nachbarländer….

Wenn Greenpeace das sagt, muß es ja stimmen. Bisher gab es nur zaghaften Widerspruch vom Verband VGB Power aus Essen meldet "strom magazin" das Zentralorgan der Sonnenmännchen:

….Daher seien vor allem Abgase aus dem Verkehr und den Heizungen von Wohnhäusern zu beachten, erklärte der VGB in Essen…

Wenn das alles ist. Es gab mal eine Zeit, da war die Vereinigung der Großkesselbesitzer (VGB e.V.) eine international angesehene Institution in Forschung und Entwicklung. Eine Stellungnahme auf dem Niveau: Die anderen sind aber auch böse, wir sind nicht allein schlecht, wäre undenkbar gewesen.

Wie gesagt, wenn Greenpeace recht hat, hat die Produktion von rund 277 Milliarden kWh Elektroenergie aus Kohle im Jahre 2012 zu 3100 Todesfällen geführt. Gleichzeitig wurden hier aber immer noch knapp 100 Milliarden kWh elektrische Energie aus Kernenergie gewonnen.  Woher hätte die Energie denn kommen sollen? Wind und Sonne konnten sie ja nicht erzeugen. Greenpeace mit dem G wie Gazprom, würde wahrscheinlich sofort antworten: Aus den super umweltfreundlichen Gaskraftwerken. Dies kann aber technisch und wirtschaftlich mehr als bezweifelt werden. Es wäre eine Steigerung um über 240 % gegenüber der tatsächlichen Produktion nötig gewesen. Wahrscheinlich hätte die Kernenergie durch Kohleverstromung ersetzt werden müssen. Übrigens eine Tendenz, die sich seit dem Abschalten der Kernkraftwerke für die "Energiewende" immer deutlicher zeigt.

So, jetzt noch ein bischen Dreisatz: Wenn der 2012 in Deutschland (immer noch) erzeugte Strom aus Kernenergie durch Strom aus deutschen Kohlekraftwerken erzeugt worden wäre, hätte es zusätzlich 1115 Tote gegeben -- behauptet Greenpeace. Aber die "Atomexperten" haben ja auch gleich nach dem Reaktorschaden in Fukushima von wahrscheinlich Millionen Toten gesprochen. Bis heute ist kein einziger an den Folgen der Strahlung gestorben. Auch Propaganda will halt gelernt sein. Ist sie zu dummdreist aufgetragen, wird sie schnell als solche durchschaut.

P. S. Übrigens, der Autor hält grundsätzlich nicht viel von solchen Rechnungen. Auch nicht, wenn sie von der eigenen Community verbreitet werden:

….In Germany, which has announced plans to shut down all reactors by 2022, we calculate that nuclear power has prevented an average of over 117,000 deaths from 1971-2009 …

von James Hansen and Pushker Kharecha, nachzulesen unter

http://www.world-nuclear-news.org/EE_Life_saving_case_for_nuclear_0304131.html.

oder auch anzuschauen:

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=rW2uXnoBYhE